Skip to main content

Hier ein paar Informationen über Rattanmöbel

Rattanmöbel werden auch heute noch, wie alle Korbwaren, von Hand angefertigt.

InformationNaturprodukte wie Rattan haben das Prädikat ,dass jedes Möbelstück ein wenig anders aussieht.

Und genau das machen Rattanmöbel so einzigartig.

Der Begriff Rattan kommt aus dem Malaiischen und bezeichnet das Rohr von

Rotangpalmen. Die Verarbeitung ist sehr aufwendig um beste Qualität zu gewährleisten.Wenige Hersteller beherrschen deshalb  Ihr Handwerk.

Die Rattanmöbel hatten Ihren Anfang in Indonesien. Für Sitzflächen und Körbe wird das Rattan hergenommen , da es sehr biegsam und stabil ist.

In den Regenwäldern Südostasiens wachsen überwiegend die Rotangpalmen.

 

Noch ein kleiner Tipp von Polyrattan007:

SitzkissenWie auch im wahren Leben zeigt sich auch hier, wenn man mehr Geld ausgibt für Rattanmöbel die mit Aluminium gefertigt sind halten einfach länger.

Aluminium ist rostet nicht und ist für den Außenbereich bestens geeignet.

Günstige Rattanmöbel haben eine Rahmenstärke von bis 0,8 bis 1 mm.

Solche Details in der Produktbeschreibung werden erst gar nicht erwähnt.

Rahmen mit 1,2 oder 1,5 mm sind wesentlich Stabiler

und somit auch teurer.

Nicht zu vergesse sind die Standfüße auch Sie sollten aus Aluminium bestehen.

Rattanmöbel  / Sitzpolster

RattansitzpolsterWenn das passende Rattanmöbelstück gefunden ist, machen die richtigen  Sitzpolster das ganze erst richtig gemütlich.

Hier spielt die dicke des Schaumstoffes eine sehr große Rolle.

Am besten ist es,wenn bei Stühlen und Sesseln das Polsterkissen eine dicke von 3 cm hat.

Wenn man eine Sofagarnitur hat ,wäre es idealerweise 10-15cm.

Auch hier ein kleiner Tipp:

Die Dichte und die Mehrschichtigkeit der Polsterung sollte hierbei beachtet werden um eine angenehmes Sitzerlebnis zu haben.

Fazit: Wer billig kauft , kauft zweimal!